Leichtathletik

Gelungener Saisonauftakt für Leuner Leichtathleten

Einen guten ersten Wettkampf in der neuen Saison 2017 zeigten Fabian und Adrian Skopko in Giessen.
Dort fanden am letzten Samstag im April die Regionsmeisterschaften im Blockmehrkampf statt. Beide Starter der TG Leun hatten für den Block „Lauf“ gemeldet, einen Fünfkampf mit Schwerpunkt in den Laufdisziplinen.
Fabian gelang, trotz Gegenwind, eine neue Sprintbestzeit über 75 m (10,49 sec.), lief über 60 m Hürden erstmals unter 12 sec. und warf auch sehr gut Schlagball 200g. 4,32 m Weitsprung waren okay, sodaß vor dem abschließenden 800m Lauf ein Podestplatz in Reichweite lag. Von Rang 2 bis 6 lagen die Teilnehmer sehr dicht zusammen, der spätere Sieger aus Burghartsfelden war bereits punktemäßig enteilt. Leider sprang dann am Ende nach dem Mittelstreckenrennen der undankbare Platz 4 heraus. Dies war jedoch eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Saison (Sechster).
Adrian konnte ebenfalls sein Resultat von 2016 um einen Platz auf Rang 10 verbessern. Sowohl im Sprint als auch beim Hürdenlauf gelangen ihm persönliche Bestleistungen. Weniger gut gelangen Weitsprung und Ballwurf. Beim 800 m Lauf mobilisierte er noch mal alle Kräfte und schaffte einen guten Tagesabschluß.
Leider war auch dieser Wettkampf, wie schon öfters in Giessen, wieder von erheblichen organisatorischen Fehlern, Pannen und Verzögerungen gekennzeichnet, sodaß viele Sportler und Trainer das Weststadion kopfschüttelnd nach über 8 Stunden! verließen.

Vollständige Ergebnisliste unter hlv-kreis-wetzlar oder auf der HLV- Ergebnis Datenbank.

Trainingslager der TG Leun - Leichtathleten

In der zweiten Woche der Osterferien nahmen 16 junge Leichtathleten der TG, wie auch im vergangenen Jahr, an einem Trainings- und Freizeitlager im Wackenbachstadion in Leun teil.

Von Dienstag, den 11.4. bis Karfreitag, den 14.4. absolvierten die jungen Sportler 6 Trainingseinheiten über 90 bis 100 Minuten und verbrachten auch Freizeit mit Essen, Ruhen, Spielen und Übernachtung in der Turnhalle zusammen. Mit Hilfe der Eltern konnten Hunger und Durst gestillt werden, für Ablauf und Inhalt waren die Trainer verantwortlich.

Die 6 bis 13 jährigen Leichtathleten trainierten unter der Regie von Kerstin Klapproth und Andreas Jung, unterteilt nach Alter und Leistungsstärke, vormittags konditionelle Grundlagen (Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit) und auch koordinative Fähigkeiten wie z.B. Reaktion, Differenzierung, Rhythmus oder Kopplungsfähigkeit. Nachmittags standen wettkampfnahe Einheiten in Ballwurf und Kugelstoßen, Weitsprung, Hochsprung sowie Hürden- und Hindernissprint auf dem Programm. Ergänzt durch Wettkampfspiele wie Völkerball, Brennball, Korbball, Jägerball und Rugby hatten die Teilnehmer nicht nur (hoffentlich) einen großen Trainingseffekt sondern auch viel Spaß.

Nach eher durchwachsenem Trainingseifer und –beteiligung in den Wintermonaten gebührt der Trainingsgruppe nun ein großes Lob für tolles Mitziehen und Disziplin.

Weitere Bilder vom Trainingslager der Leichtathleten sind in der Fotogalerie "Trainingslager 2017" zu finden.

Kreiswaldlaufmeisterschaften: TG Leun 3 mal auf dem Treppchen

Am Samstag, den 18.3.17, fand oben genannte Veranstaltung im Wald nahe des Sportplatzes Oberkleen statt. Bei Nieselregen ging es über eine gut zu laufende Strecke mit wenig Steigungen. Leider konnten mehrere Leuner krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Bei den jüngsten Schülern konnte Leon Gabel (M9) über 900 m überzeugen und stand als Dritter verdient auf dem Siegertreppchen (4.00 min). Der 1 Jahr jüngere Marek Glaum kam auf Rang 13. Die 10 und 11 jährigen Mädchen hatten 1.200 m Streckenlänge. In der Klasse W10 schaffte Angelina Spahr ebenfalls einen sehr guten dritten Platz. Finn–Morten Heimann zeigte ein gutes Rennen. Auch er landete nach 1.200 m in 5.02 min.auf dem dritten Rang. Marie Müller (W12) und Joel Schmidt (M12) brachen ihre Rennen ab.

Vollständige Ergebnisliste unter www.hlv-kreis-wetzlar.de oder auf der HLV-Ergebnis Datenbank.

Lahn-Dill-Meisterschaften im Crosslauf in Leun - Mattis Meyer nur knapp geschlagen

Am Samstag, 11. März 2017 fanden in Leun die Lahn-Dill-Meisterschaften im Crosslauf statt. 147 Läufer aus 21 Vereinen gingen am Leuner Küppel an den Start. Von 14.00 Uhr – 16.30 Uhr wurde an der Eintrachthütte um die Bezirksmeistertitel gekämpft. Die TG Leun kam mit 14 Starter/innen auch in 3 Altersklassen in die Mannschaftswertungen. Das bestes Ergebnis erreichte Mattis Meyer als jüngster Läufer der TG Leun. Er holte sich im ca. 800m Lauf der M8 (Jahrgang 2009) den Vizemeistertitel - und das nur ganz knapp (unter 1 sec.) geschlagen von einem Läufer der LG Wetzlar. Dank der zahlreichen Helfer verlief die Veranstaltungen reibungslos und das schöne Wetter unterstrich zusätzlich den positiven Verlauf. Ergebnisse der Teilnehmer der TG Leun

800 m
W8 Melody Rehkopf 12.Platz
W9 Cheyenne Vetter 4. Platz
M8 Mattis Meyer 2. Platz
M9 Leon Gabel 5. Platz
Tom Robin Schmidt 6. Platz
Mannschaft 2. Platz
1.100 m
W11 Klara Ernst 6. Platz
M10 Finn Morten Heimann 7. Platz
Michel Meyer 10. Platz
M11 Luis Miguel Klemann 3. Platz
Mannschaft 3. Platz
1.900 m
M12 Joel-Luca Schmidt 4. Platz
M13 Fabian Skopko 3. Platz
Adrian Skopko 5. Platz
Andre Skopko 6. Platz
Mannschaft 2. Platz

Mary-Sue Zeller ging als jüngste Läuferin (Jahrgang 2010) auch mit an den Start, musste aber unterwegs leider aufgeben. Einen Großen Dank an dieser Stelle an alle Helfer, die zum Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben. In der Eintrachthütte im Wettkampfbüro, am Kuchenbuffet, draußen am Grill, im Start und Zielbereich, sowie auf der Strecke.

Kreismeistertitel für Catalina Jimenez de Pablo

Am Samstag, 28. Januar 2017, starteten die Leichtathleten in die Saison 2017. In Burgsolms fanden die Kreishallenmeisterschaften für die jüngsten Wettkämpfer/innen statt. Knapp 100 Teilnehmer/innen kämpften um die Titel im Sprinterzweikampf, Standweitsprung, 3 Rundenlauf und in der Biathlonstaffel. Leider gingen von der TG Leun nur Catalina Jimenez de Pablo (W9) und Tom-Robin Schmidt (M9) an den Start, so dass keine eigene Staffel gestellt werden konnte. Catalina leistete einen hervorragenden Wettkampf und konnte auch mit einem Kreismeistertitel nach Hause fahren. Mit nur 3cm Vorsprung setzte sie sich im Standweitsprung gegenüber ihrer Konkurrenz durch und gewann den Wettbewerb. Im Sprinterzweikampf und im 3 Rundenlauf wurde sie jeweils Vize- Kreismeisterin. Tom Robin Schmidt hatte sein bestes Ergebnis auch im Standweitsprung – er erreicht den 7. Platz. Im 3 Rundenlauf wurde er 9. und im Sprinterzweikampf lief er auf Platz 12 in seiner über 20 Teilnehmer starken Konkurrenz.

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Seite fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.