Leichtathletik

Gebrüder Skopko zweimal erfolgreich

Einerseits die Qualifikation für die hessischen Mehrkampf Meisterschaften geschafft, zum Zweiten mehrere gute Resultate bei den Regionsmeisterschaften, so das Fazit der Wettkämpfe in KW20.  

Zunächst startete Fabian als einziger Leuner Leichtathlet am vergangenen Dienstag, den 14. Mai, in Giessen bei einem Fünfkampf. Im Blockmehrkampf Lauf erreichte er 2252 Punkte und damit die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften in 2 Wochen in Flieden. 

Am Samstag, den 18. Mai, nahm er zusammen mit Adrian und Andre Skopko an den Regionsmeisterschaften in Marburg teil. Andre verbesserte sich vor Allem beim Weitsprung und erreichte Platzierungen zwischen Rang 4 (Kugelstoßen) und Platz 7 im 100 m Sprint. Erstmals unter 13 sek. über 100 m sprintete Adrian im Vorlauf und gelangte mit dieser guten Zeit in den Endlauf. Hier war er etwas langsamer und wurde Fünfter.

Deutlich schneller als zu Beginn der Saison war er in 43,37 sek. auch über 300 m., Platz 3. Ebenfalls Rang 3 erreichte Fabian mit guten 5,26 m im Weitsprung. Beim Hürdensprint und über 100 m wurde er jeweils sehr guter Vize-Regionsmeister, jeweils von einem überlegen starken Athleten aus Alsfeld geschlagen. Das Kugelstoßen geriet ihm und auch Adrian an diesem, sonst erfolgreichen Wettkampftag, nicht gut. 

Vollständige Ergebnisliste unter www.laportal-net.de.

Adrian (Startnr. 311) beim 300 m Lauf

Bahneröffnung mit Erfolgen der Leuner Leichtathleten

Bei der Nationalen Bahneröffnung am Samstag, den 4. Mai 2019, in Wetzlar konnten die Skopko Brüder einen Sieg und mehrere Podestplätze erreichen.

Wichtiger als die Platzierungen waren bei diesem Sportfest (keine Meisterschaft) jedoch die gemessenen Weiten und Zeiten. Sie sind eine Standortbestimmung zu Beginn der Saison. Hier zeigte sich beim ersten Freiluftwettkampf seit September 2018, daß das Wintertraining, 3 mal pro Woche (auch in den Ferien), Früchte trägt.

Besonders gesteigert hat sich Adrian, der beim Sprint über 100 m (13,26 sec.), Kugelstoßen (4 kg, erstmals über 7 m) und Weitsprung mit 4,45 m seine persönlichen Bestleitungen stark verbesserte.

Beim abschließenden 300 m Langsprint konnte er, nach 2 Stunden Wartezeit und bei nasskalter Witterung, auch noch mal Bestzeit laufen.

Fabian gewann den 80 m Hürdensprint mit guten 12,97 sec., trotz unrhythmischem Lauf. Über 100 m steigerte er seine Bestzeit um fast 6 Zehntel Sekunden auf 12,47sec. Weitsprung und Kugelstoßen liefen nicht ganz nach Plan, hier blieb er jeweils knapp hinter seinen Hallenergebnissen.

Auch Andre steigerte sich gegenüber 2018 deutlich in allen Disziplinen. Er zeigte vor Allem beim 300 m Lauf am Ende eines langen Tages Schnelligkeit und Stehvermögen.

Adrian (vorne) und Fabian (hinten) vor dem Start des 100 m Laufes

Vollständige Ergebnisliste unter www.laportal-net.de.

2 Kreismeister- und 1 Lahn-Dill-Meistertitel für die TG Leun

Am vergangenen Samstag fanden in Oberkleen die Lahn-Dill und Kreismeisterschaften im Waldlauf statt. Fast 200 Läufer/innen aus 22 Vereinen der HLV Region Mitte kamen nach Oberkleen, um in 12 Läufen, von 1.045 m bis 7.520 m, um den Titel des Lahn-Dill-Meisters zu kämpfen.

Für die heimischen Läufer/innen aus dem Leichtathletikkreis Wetzlar waren es gleichzeitig die Kreiswaldlaufmeisterschaften.

Pünktlich zum ersten Start um 14:00 Uhr kam die angekündigte Regenpause und alle Läufe konnten bei guten Wetterbedingungen gestartet werden. Für die TG Leun gingen die 3 Skopko-Brüder zuerst an den Start. Sie hatten 2.290 m zu bewältigen. Im Gesamtergebnis (Bezirk und Kreis) kam Fabian Skopko als 4. Läufer ins Ziel – gefolgt von seinen Brüdern Adrian und Andre (Platz 5 und 6).

Alle drei Läufer vor Fabian kamen aus anderen Kreisen, so dass sich Fabian mit dieser Platzierung den Kreismeistertitel holte. Zusammen mit seinen Brüdern konnte in der Mannschaftswertung sowohl der Kreismeistertitel, als auch der Lahn-Dill-Meistertitel gewonnen werden.

Bei den jüngsten Läufern, die an diesem Tag an den Start gingen, starteten die übrigen Teilnehmer der TG Leun. In der Altersgruppe U10, über 1.045 m, liefen Marek-Janosch Glaum und Alexander Kornmann in der Klasse M9 und David Kornmann und Robin-Luca Stein in der Klasse M8.

In der Gesamtwertung belegte Marek Janosch Glaum den 4. Platz – drei Sekunden vor Alexander Kornmann – Platz 5. Für die Wertung der Kreismeisterschaft bedeutete das Platz 2 und 3.

In der Klasse M8 gab es keine Starter aus anderen Kreisen, sodass hier die Platzierung für beide Meisterschaften gleich bleibt. Bei den M8 holte sich David Kornmann den 9. Platz nur eine Sekunde vor seinem Mannschaftskameraden Robin-Luca Stein – Platz 10.

In der Mannschaftswertung (Marek, Alexander, David) erreichten die Jungs Platz 2.

v.l.: Robin-Luca Stein, Marek Janosch Glaum, Alexander und David Kornmann

Vier Kreismeistertitel Leichtathletik in der Halle

Mit 4 Siegen bei den Kreis-Hallenmeisterschaften der Leichtathleten konnten die Jugendlichen der TG Leun ihre erfolgreiche Hallensaison beenden.

Die Brüder Adrian, Andre und Fabian Skopko starteten am Samstag, den 2. März, in Heuchelheim in der Altersklasse M15 in mehreren Disziplinen. Die Veranstaltung war durch z.T. sehr kleine Teilnehmerfelder gekennzeichnet. Viele Sportler und auch Trainer waren am verlängerten Fastnachtswochenende verreist.

Siege gab es für Fabian Skopko erwartungsgemäß bei Sprint und Hürdensprint. Den Titel beim Kugelstoßen gewann er, erstmals über 8 m, überraschend. Adrian konnte seinen Titel vom Vorjahr im 5-Rundelauf (ca. 640 m) verteidigen.

Zur 4 x 1 Runde Staffel ergänzte Emma Groß vom TV Burgsolms unser Team. Weil gemischt, lief diese Mannschaft außer Konkurrenz mit im Rennen der U 16 und wurde Zweite hinter der LG Langgöns-Oberkleen.

Vollständige Ergebnisliste unter www.leichtathletik.de.

 Andre beim Staffellauf

Die Staffel

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Seite fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Verstanden