KILA in Aßlar

Am Samstag, 25. Mai 2019 fand in Aßlar ein Kinderleichtathletik-Teamwettkampf statt.

Bei diesem Wettkampf gibt es nur eine Teamwertung. Ein Team besteht aus mindestens 6 - maximal 11 Leichtathleten/innen und es müssen mindestens 2 Kinder jeden Geschlechtes dem Team angehören. Der Wettkampf war für die Altersklass U10 (Jahrgang 2010/2011) ausgeschrieben - der Jahrgang 2012 durfte aushelfen.

Die TG Leun konnte erfreulicherweise 1 Team melden - zwar mit 6 "Aushilfen" Jahrgang 2012, aber dabei sein ist alles. Erfreulich für die älteren Teamkameraden/innen, die sonst nicht hätten antreten können.

Zum Team gehörten Alexander Kornmann (2010), Marek Janosch Glaum (2010), Lina Kamp (2011), Liana Lehmann (2011), Svenja Weber (2011), Lennard Höbel, David Kornmann, Ben Schmidt, Lasse Backes, Fynn Döbeling und Robin-Luca Stein (alle 2012)

An den Start gingen in Aßlar insgesamt 12 Teams aus dem Leichtathletikkreis Wetzlar.

Von Beginn an waren alle sehr eifrig, diszipliniert und konzentriert bei der Sache. Alles was im Training geübt wurde, konnte jeder einzelne in der Aufregung des Wettkampfes gut umsetzen. Dank der Unterstützung der Eltern verlief der Wettkampf sehr entspannt und mit viel Freude, wenn es auch etwas länger gedauerte als angekündigt.

Die Teams mussten die Sprintstrecke 40m zweimal laufen – jeweils aus unterschiedlichen Startpositionen. Die beiden Zeiten wurden addiert und die sechs besten Zeiten eines Teams kamen in die Wertung. Auch beim Drehwurf ging es um die sechs besten Ergebnisse.

Mit einem Fahrradreifen musste mit einem Drehwurf (Diskuswurf) in 2 m breite Zonen geworfen werden. Jeder Teilnehmer durfte viermal werfen - die 3 besten Versuche wurden schließlich addiert. Um überlaufene/passierte Hindernisse ging es bei der Hindernis-Sprintstaffel. 3 Minuten lang mussten die Teams zwei 40m lange Bahnen - in Form einer Pendelstaffel - laufen. In einer Bahn liegen die Hindernisse (Bananenkisten) und die zweite Bahn wird flach gesprintet. Alle Hindernisse die überlaufen und passiert wurden kamen in die Wertung. Bei der Weitsprungstaffel ging es ebenfalls darum in 3 Minuten möglichst viele und weite Sprünge aus einem vorgegebenen Anlauf in Zonen zu schaffen. Die Punkte wurden entsprechend der erreichten Zone erzielt.

Zum Abschluss, bei dem Team-Biathlon, ist dann noch Ausdauer und Treffsicherheit gefordert.

Groß war die Freude, dass die so junge Mannschaft am Ende mit 49 Punkten den 11.Platz belegte - das war eine sehr gute Leistung gegen die älteren Teams des LA Kreises.

Nun heißt es fleißig weiter trainieren. Am Sonntag, den 8. September 2019 findet ein KILA Wettkampf in Leun statt. In Leun werden die jüngeren Altersklassen U8 getrennt von den älteren Altersklassen U10 gewertet. Da sind alle Leichtathleten gefordert, dass die TG Leun in beiden Altersklassen ein Team stellen kann.

Diese Webseite nutzt Cookies. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Seite fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Verstanden